Deutsch-Chinesisch Übersetzung

Einfache Kommunikation

easy communication

Home | Über mich | Preisübersicht | Referenzen | AGB |


Staatlich geprüfte, öffentlich bestellte und beeidigte Übersetzerin für die chinesische Sprache

Grafik


Ich biete Übersetzungs- und Dolmetscherdienst für folgende Sprachkombination an:



Übersetzungen:



Dolmetschen auf Mandarin (Hochchinesisch):




Haben Sie es gewusst?
-über Chinesisch

Chinesische Sprachen werden heute von ca. 1,2 Milliarden Menschen gesprochen, das heißt von einem Fünftel der Menschheit. Die meisten von Ihnen leben in der Volksrepublik China und Taiwan. In vielen Ländern, vor allem in Südostasien, gibt es größere chinesischsprachige Minderheiten.

In der Regel bezeichnet der Begriff "chinesische Sprache" die Standardsprache Hochchinesisch, die auf der größten chinesischen Dialektgruppe, dem Mandarin, basiert und im Wesentlichen dem Dialekt von Peking entspricht.

Die Frage, wie viele Schriftzeichen man kennen muss, um einen chinesischen Text verstehen zu können, ist nicht so einfach zu beantworten. Die Bedeutung des Textes erschließt sich nur über das Verständnis von Wörtern, die im Chinesischen zumeist aus zwei Schriftzeichen bestehen. Ein Muttersprachler des Chinesischen, der die Aussprache eines Zeichens kennt, kann einen Text deshalb nicht nur lesen, sondern aufgrund seines lexikalischen Wissens auch verstehen, selbst wenn ihm nicht jedes Zeichen bekannt ist. Nach einer Untersuchung von "Frequency statistics", genügen bei informierenden Texten im modernen Chinesisch die 1.948 häufigsten Schriftzeichen um 98% eines Textes zu lesen, 2.445 Zeichen genügen für 99% und 2.987 für 99,5% eines Textes. Daraus lässt sich schließen, dass Muttersprachler des Chinesischen bei einer Kenntnis von 2.000-3.000 Zeichen als alphabetisiert gelten dürfen.

Im Rahmen des Kulturtransfers, der Eroberung und der Missionierung durch den Buddhismus gelangten die chinesischen Schriftzeichen im Laufe der Jahrhunderte z. B. auch nach Korea, Japan und Vietnam.

In Japan, wo auch heute noch chinesische Schriftzeichen verwendet werden, z. T. in japanischen vereinfachten Varianten der Langzeichen, wurden die chinesischen Zeichen durch Eigenentwicklungen und die aus chinesischen Zeichen entstandenen Silbenschriften ergänzt.

In Korea wurde zunächst nur mit chinesischen Zeichen geschrieben. In Südkorea wird bis heute in manchen Druckwerken ein gemischtes System aus chinesischen Zeichen verwendet.

Auch Vietnam nutzte chinesische Schriftzeichen und eigene Entwicklungen nach chinesischem Vorbild. Später, ab dem Ende der französischen Kolonialherrschaft verzichtete man auf die chinesische Schrift; hier wurde sie durch eine um diverse diakritische Zeichen ergänzte Lateinschrift ersetzt.(Quelle: Wikipedia)

Impressum • © Jiang Liu • www.uebersetzen-chinesisch.de • Stand 01.11.2013